Pcwelt logo

in Kooperation mit

DellIntel

Die ideale IT-Infrastruktur für Kleinunternehmen

3


3

IDG

Cloud-Computing setzt sich immer stärker durch. Laut einer Bitkom-Untersuchung nutzen in Deutschland bereits 76 Prozent aller Unternehmen irgendeine Form von Cloud-Diensten. Waren es ursprünglich vor allem die großen Unternehmen, die diese neue IT-Infrastruktur für sich entdeckten, so hat sich der Trend inzwischen über alle Firmengrößen hinweg ausgebreitet – allerdings mit unterschiedlichen Nutzungsmodellen.

So ist die vorherrschende Cloud-Nutzung bei den KMUs die Hybrid Cloud, bei der weiterhin ein Großteil der IT-Leistungen on-premises erbracht wird. Insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen ist Cloud Computing praktisch nur in dieser Form anzutreffen, denn sie bietet ihnen die meisten Vorteile. So berichtet IDC in einer mit Dell Technologies durchgeführten Untersuchung, dass „diejenigen Anwender von Hybrid Clouds, bei denen die Cloud-basierten und die lokalen Umgebungen mit einem einheitlichen Tool verwalten werden, viele große Vorteile nutzen können“.

Im Einzelnen führen deren Analysten folgende Vorzüge auf:

  • Weniger Zeitaufwand für viele sicherheitsbezogene Funktionen
  • Minimale Sicherheitsvorfälle und Risiken
  • Geringere Infrastrukturkosten
  • Höhere Rentabilität und Produktivität

Diese Erkenntnis greift auch bei den betroffenen Kleinunternehmen weiter um sich. Das zeigt sich unter anderem daran, dass bei den anstehenden Investitionen in die eigene IT zunehmend Wert auf „Cloud-fähige“ Systeme und Komponenten gelegt wird. Laut der IDC-Studie sagen 49 Prozent der Befragten, dass sie innerhalb der nächsten zwölf Monate mehr in eine Cloud-fähige Infrastruktur investieren wollen; dabei rechnen sie mit einer durchschnittlichen Steigerung der für diesen Zweck verwendeten Ausgaben um 22 Prozent.

Eine Untersuchung der Enterprise Strategy Group kommt zu ähnlichen Ergebnissen. „Hybrid-Cloud-Anwender investieren in ihre Vor-Ort-Infrastruktur, um sicherzustellen, dass diese die erforderliche Zuverlässigkeit und einen ausreichenden Schutz für eine problemlose Datenverschiebung in der gesamten IT-Umgebung gewährleistet kann“, heißt es darin.

Bei diesen Investitionen handelt es sich allerdings nicht nur um Systeme und Komponenten. Ganz wichtig ist der von den IDC-Analysten aufgeführte Punkt des IT-Managements. Die Erkenntnis: nur mit einem einheitlichen Management für die gesamte IT-Infrastruktur können die vielen Vorteile einer Hybrid Cloud voll ausgeschöpft werden. Andernfalls verpuffen die Vorzüge einer angeschlossenen Public Cloud sehr schnell in einem Administrations-Chaos.

Dell Technologies hat das sehr treffend in einem E-Book zusammengefasst: „Die Vorteile einer konsistenten Hybrid Cloud bestehen aus dem Vertrauen in die Wiederherstellung der Daten, einem höheren SLA-Recovery-Anteil und der Quantifizierung des Hybrid-Cloud-Wertes“, heißt es darin. [Ich habe keinen externen Link auf das E-Book gefunden, ggf. das PDF hosten und dann darauf verlinken]

Für Kleinunternehmen genau richtig

Doch wie wird dieses Konzept allgemein im Markt gesehen? Wir haben die Meinungen von drei Experten eingeholt, und die sind sich einig: Eine Cloud-Anbindung bietet Kleinunternehmen viele nachprüfbare Vorteile. Einer unserer Experten ist Tobias Regenfuß, Managing Director, Intelligent Cloud and Infrastructure bei Accenture: „Gerade kleine Unternehmen müssen sich auf ihre Kernkompetenzen fokussieren – Cloud-Provider bieten sozusagen Infrastruktur und Anwendungen aus der Steckdose.“

Ähnlich sieht das Armin Müller, Vice President und Country Manager bei VMware Deutschland: „Auf jeden Fall bietet die Cloud auch den kleinen und mittelgroßen Unternehmen viele Vorteile. Diese bestehen vor allem darin, dass man ohne Vorlauf beliebig skalieren kann. Außerdem sind Administration und Betrieb wesentlich einfacher und das bedeutet weniger Fehler und Ausfälle“, sagt er über seine Erfahrungen mit diesen Unternehmen.

Christian Mehrtens, Leiter des Mittelstands- und Partnergeschäfts bei SAP Deutschland, sieht ebenfalls für die KMUs große Vorteile: „Gerade kleineren Unternehmen hilft die Cloud, sich für künftige Herausforderungen zu rüsten und mit größeren Mitbewerbern Schritt zu halten; sie ist praktisch eine Art Digitalisierungsantrieb.“

Ein kontrollierter Weg in die Hybrid Cloud

Die Nachricht an die KMUs ist also klar: Eine Hybrid Cloud ist das Gebot der Stunde. Doch wie sollen sich kleinere Unternehmen mit ihren begrenzten Ressourcen drauf vorbereiten? „Am Anfang macht ein gewisser Grad an Standardisierung Sinn, um später die vollen Vorteile aus der Cloud ziehen zu können“, empfiehlt Armin Müller von VMware. Darüber hinaus sollte viel Wert auf die Auswahl des richtigen Providers gelegt werden. „Vor der Entscheidung für einen Cloud-Provider ist eine Einstufung von Risiko und Mehrwert notwendig“, rät er zur Vorgehensweise.

Tobias Regenfuß verweist in diesem Zusammenhang noch auf einen weiteren Aspekt: „Neben der Technologie ist auch der Mensch von Bedeutung. Der Gang in die Cloud wandelt auch die Organisation, beispielsweise durch die Einführung neuer Arbeitsweisen wie Agile und DevOps. Das muss man vorbereiten und unterstützen und es sollte Hand in Hand mit der technischen Umsetzung erfolgen“, gibt er den Firmenchefs mit auf den Weg.

Mit der Hybrid Cloud von überall aus arbeiten

Wie wichtig die Cloud für Kleinunternehmen sein kann, zeigte sich deutlich im Frühjahr, als über Nacht die Mitarbeiter ins Home-Office geschickt werden mussten. Nur mit einer entsprechenden Cloud-Infrastruktur ließ sich dieser Paradigmenwechsel bewältigen. Christian Mehrtens von SAP kann das nur bestätigen: „Eine Public-Cloud bietet kleinen Unternehmen den sofortigen und unmittelbaren Zugriff auf alle Ressourcen.“

Im Zusammenhang mit einer Hybrid Cloud Infrastruktur sollte auch VDI – also eine Virtuelle Desktop-Infrastruktur in Betracht gezogen werden. Damit können alle Mitarbeiter jederzeit von jedem Ort aus arbeiten. Das unterstützt nicht nur das Home-Office, sondern ermöglicht eine grenzenlose Kollaboration und bewirkt einen neuen Grad an Produktivität.

Fazit

An der Cloud-Nutzung kommt niemand mehr vorbei – auch nicht die Kleinen unter den KMUs. Eine Hybrid Cloud ist für diese Unternehmen das Gebot der Stunde – am besten mit einem starken Partner. Dell Technologies ist ein solcher zuverlässiger und vertrauenswürdiger Partner. Das Unternehmen bietet alles, was man im Haus an leistungsstarker und kostengünstiger IT benötigt und deren Experten wissen, wie man diese selektiv mit den Cloud-Diensten verbindet, die dem Unternehmensziel dienlich sind. Letztlich erleichtern die Finanzierungsmodelle von Dell Technologies den Einstieg in die Hybrid-Cloud-Welt ganz erheblich.

Sprechen Sie noch heute mit Dell Technologies Kundeberater kostenlos unter 0800 101 33 55 oder via Chat Mo-Fr 8:30-17:30 Uhr

teilen
Pcwelt logo

© 2020

IDG Tech Media GmbH

Explore the IDG Network